Vorstellung des Konzepts „Nachhaltig mobil im ländlichen Raum“

Leutkirch -Die Stadt Leutkirch präsentierte kürzlich die Ergebnisse des Mobilitätskonzeptes „Nachhaltig mobil im ländlichen Raum“. Das LEADER-geförderte Projekt wurde nach gut einem Jahr Laufzeit abgeschlossen. „Es ist ungewöhnlich, dass LEADER ein Konzept fördert. Dieses Mobilitätskonzept jedoch soll ein Pilot für die gesamte Region sein. Es hat den Anspruch, dass die Maßnahmen auch wirklich umgesetzt werden können“, begrüßte LEADER Geschäftsführerin Maria Rigal die Anwesenden. Leutkirchs Klimaschutzmanagerin Nadine Zettlmeißl berichtet, wie sie das Projekt erlebt hat: „Manch einer hatte die Erwartung, dass wir mit dem Projekt alle Verkehrsprobleme in Leutkirch lösen. Das ist in einem Jahr nicht realistisch. Was wir aber haben, ist ein solides Mobilitätskonzept, das bereits bekannte Ideen mit innovativen Einfällen verbindet.“

Ludwig Karg, dessen Beratungsunternehmen Baum Consult das Projekt begleitet hatte, stellte die Ergebnisse vor. Er ging dabei vor allem auf die Themenfelder ein, die für die ganze Region interessant sind und gab einen Einblick in Verbesserungschancen des ÖPNV, mobile Versorgungsmöglichkeiten, den Ausbau virtueller Behördengänge und sogenannte Co-Working-Spaces. Diese Büros ermöglichen es Pendlern verschiedener Unternehmen in ihrem Heimatort zu arbeiten anstatt jeden Tag lange Fahrten zurückzulegen.

In der anschließenden Diskussion zeigte sich, dass sich die Anwesenden eine verstärkte Kommunikation während der anstehenden Umsetzungsphase wünschen. Einige der Themen werden in Zukunft auch von der LEADER-Geschäftsstelle weiterbehandelt werden. Auch Nadine Zettlmeißl hat klare Vorstellungen davon, was als nächstes in Leutkirch passieren soll: „Als eine der ersten Maßnahmen werden wir mit Unternehmen in Kontakt treten, um eine gemeinsame Mitfahrplattform aufzubauen.“

Das gesamte Mobilitätskonzept kann unter www.leutkirch.de/mobil heruntergeladen und nachgelesen werden.

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden auf Facebook. Klicken Sie hierzu einfach auf das Facebook-Symbol.

Besuchen Sie “Wir in Leutkirch” auch auf Facebook

Share on FacebookTweet about this on Twitter