„Weihnachtstrucker“: Ein gemeinsames Projekt der beruflichen Schulen

Im Zuge der bevorstehenden Schulfusion der Sophie-Scholl-Schule und der Gewerblichen Schule Leutkirch wurde in diesem Jahr ein gemeinsames Weihnachts-Projekt durch die beiden SMV organisiert. Seit mehr als 20 Jahren beschenken die „Johanniter-Weihnachtstrucker”  mittellose Familien in Rumänien, Albanien und Bosnien mit gespendeten Weihnachtspaketen. Sie besuchen Kinderheime, Behinderteneinrichtungen und Altenheime, fahren mit ihren Lastwagen aber auch in Bergdörfer und entlegenere Regionen. Die Idee der Aktion ist, Lebensmittelpakete für bedürftige Familien in Osteuropa zu packen, um ihnen zu Weihnachten eine Freude zu machen. Der Inhalt dieser Päckchen beschränkt sich auf elementare Dinge wie Reis, Nudeln, Mehl und Hygieneartikel.

 

Zahlreiche Klassen beider Schulen beteiligten sich an der Aktion, so dass am Ende über 25 Pakete den Johannitern übergeben werden konnten. Die Schülersprecher Julia Maier, Sophie-Scholl-Schule und Michael David, Gewerbliche Schule leiteten dieses Projekt. Unterstützt wurden sie von der Lehrerin Christiane Eckert.

„Die Wertschätzung unserer Mitmenschen, welche wir in Form von Lebensmittelpaketen auszudrücken versuchen, bereitet ihren Empfängern hoffentlich ein frohes Weihnachtsfest und viel Freude”, sagen die beiden Schülersprecher.

Scroll to Top