Widersprechen – aber wie denn?

Leutkirch – Widersprechen! Aber wie? Im Falle von Demokratie- und menschenfeindlichen Parolen oder rassistischen Sprüchen fehlen einem nicht selten die Worte. Das liegt häufig vor allem daran, dass Empörung und der Anspruch dem Gegenüber mit der perfekten Replik nachhaltig zum Schweigen zu bringen, zu einem Sturm der Gefühle führt, die uns keinen klaren Gedanken fassen lassen.  Im Rahmen der Aktionswochen „Leutkirch Leuchtet“ wird ein Vortrag angeboten, der praktische Hinweise gibt, wie man diese Lähmung überwinden kann und worauf es in solchen Fällen hauptsächlich ankommt. Der erfahrene Referent von „Gegen Vergessen – Für Demokratie e. V.“ gibt allerlei Tipps und Tricks für den alltäglichen Gebrauch.

Das Argumentationstraining findet am Donnerstag, 14. März um 18.30 Uhr im Bocksaal statt. Einlass ist ab 18 Uhr, die Teilnahme ist kostenlos. Die Veranstaltung wird finanziert von „Demokratie leben!“ und der elobau Stiftung.

Das ganze Programm der Aktionswochen: www.leutkirch-leuchtet.de

Bild: Referent Martin Ziegenhagen von „Gegen Vergessen – Für Demokratie e. V.“

Die Leutkircher Partnerschaft für Demokratie wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ durch das Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Kontakt:
Maria Hönig
Koordinierungs- und Fachstelle der Leutkircher Partnerschaft für Demokratie
Stiftung St. Anna
Kemptener Straße 11, 88299 Leutkirch
maria.hoenig@stiftung-st-anna.de
Tel. 0151 – 750 627 91