Zum Schluss der Theatersaison in der Festhalle Leutkirch gibt es eine erfrischende Komödie

LEUTKIRCH – „Venedig im Schnee” des französischen Regisseurs Gilles Dyrek zeigt die Württembergische Landesbühne Esslingen zum Ende der Theatersaison 2013/2014 am Sonntag, 30. März in der Festhalle. Beginn ist um 20 Uhr. Karten im Vorverkauf (14 bis 21 Euro) sind in der Touristinfo erhältlich. Ab 19 Uhr haben Abendkasse und Theaterbar geöffnet. Auf eine Einführung wird aus dramaturgischen Gründen bewusst verzichtet, so die Bühne. 2002 schrieb der in Paris ausgebildete Schauspieler und Regisseur Gilles Dyrek diese satirisch rasante Komödie, die mit spritzigen Dialogen, amüsantem Schneeballeffekt und treffenden Pointen beste Unterhaltung bietet. Eine Mischung aus Boulevardkomödie und einem Schuss Gesellschaftssatire – kurzweilig, sehr lustig und intelligent.

Zwischen Umzugskisten und Hochzeitseinladungen beturteln Nathalie (Renate Winkler) und Jean-Luc (Ralph Hönicke) ihre Liebe: „Chouchou” hier, „Chouchou” da, „Schätzchen!” Patricia (Diana Gantner ) kann dieses Getue schwer ertragen, denn noch sitzt die Meinungsverschiedenheit mit ihrem Christophe (Jonas Martin Schmid ) tief, der die Einladung zum Abendessen bei seinem alten Bekannten wegen des Streits aber nicht absagen wollte. Nun grollt sie schweigend auf dem Sofa der Turtelnden. Schön Wetter machen, das kommt nicht in Frage! Stattdessen untermauert sich ein verhängnisvolles Missverständnis: Die Gastgeber denken wegen ihrer Schweigsamkeit, Patricia müsse eine Ausländerin sein. Diese nimmt den Ball auf, plappert in einer Fantasiesprache drauflos, deklariert es kurzerhand als „Chouwenisch” aus dem Land „Chouwenien” mit der Hauptstadt „Chougrad”, kehrt mit ihrem Spiel Innerstes nach außen und stößt feste Prinzipien vom Sockel. Plötzlich genießt sie den Abend und ihr aufreizendes Verwechslungsspiel, dem sie mit immer absurderen Geschichten vom Kriegsflüchtling aus Ex-Jugoslawien feurige Würze verleiht. Christophe bleibt nichts anderes übrig als beim Zirkus seiner Freundin mitzumachen, die immer gieriger wird und ihr Spiel auf die Spitze treibt. Ein kunterbuntes Verwechslungsspiel, in dem sich die Gastgeber als fragwürdige Gutmenschen zeigen, für Christophe steht dagegen sein Ansehen auf dem Spiel, und beide Beziehungen werden auf eine Zerreißprobe gestellt.

Tipp: In der Aktion „2für1″ erhalten Theaterbesucher beim Kauf einer Karte, eine zweite gratis geschenkt. Eine Aktion, solange der Vorrat reicht.

Besuchen Sie “Wir in Leutkirch” auch auf Facebook

Scroll to Top