Rorate in Leutkirch letztmals am Dienstag und am Donnerstag

Die christlichen Gemeinden verehren im Advent die Mutter Gottes. Dazu werden Rorate gefeiert, das sind Frühmessen, zu denen die Kirchenbesucher ein Kerzenlicht mitbringen und die Kirche nur dadurch erhellt ist. In St. Martin Leutkirch findet am Dienstagmorgen, 13. Dezember, um 6 Uhr eine Rorate statt, danach wird zum Frühstück im Gemeindehaus eingeladen, das ein Frauenteam organisiert. Die letzte Rorate in der Hauskapelle Regina Pacis findet am kommenden Donnerstag, 15. Dezember, um 6 Uhr morgens statt. Auch hier gibt es die Möglichkeit zum Frühstück. Dazu kann man gerne etwas mitbringen, denn hier ist das Frühstück von den Teilnehmern selber organisiert. Im Regina Pacis ist wie immer, an jedem 13. des Monats ein Gottesdienst mit Einzelsegen mit der Papst-Relique. Dazu gibt es musikalische Begleitung.Beginn ist um 19 Uhr am 13. Dezember 2016.

120 Jahre Kirchenchor Reichenhofen: Beim Weihnachtsmarkt am 10. Dezember wird im Pfarrstadel gesungen

Reichenhofen – Am 1. Januar 1895 trafen sich einige Männer und Frauen im damaligen Gasthof Engel in Reichenhofen , um einen Kirchenchor zu gründen. In einem Protokollbuch sind Namen und Alter der Personen sowie elf Statuten festgehalten. 120 Jahre lang haben Chorleiter, Vorsitzende und natürlich Sängerinnen und Sänger den Chor getragen, der heute mit fast 30 Mitgliedern und einem kirchlichen, frisch-fröhlichen Repertoire dasteht. Beim Weihnachtsmarkt in Reichenhofen am Samstag, 10. Dezember, wird es um 19.30 Uhr einen Auftritt im Pfarrstadel geben. Der Weihnachtsmarkt beginnt um 16 Uhr, es gibt Musik und Gesang, kulinarische Köstlichkeiten, eine große Tombola, Lagerfeuer, Ponyreiten für Kinder, einen Christbaumverkauf, einen Stand mit schönen Patchworkarbeiten und u.a. auch den Bolivienstand von Familie Josef Rauch. Der ganze Erlös geht in Projekte für Kinder und Jugendliche in der Region Indepencia / Bolivien.

Nikolausfeier bei der Lebenshilfe: Das größte Geschenk sind 2000 Euro Spenden von verschiedenen Leutkircher Firmen

Leutkirch – Die Lebenshilfe Württembergisches Allgäu betreut Menschen mit Handicap, geistiger und/oder körperlicher Behinderung in ihrer Freizeit. Das ganze Jahr über gibt es Angebote, die ehrenamtliche Betreuer für Jugend- oder Erwachsenengruppen begleiten. Am Samstag, 10. Dezember, ab 16 Uhr findet im DRK-Haus eine Nikolausfeier statt. Die SV Sparkassenversicherung, der Lions-Club, der Toom-Baumarkt und die Physio-Praxis Schobloch werden dabei der Lebenshilfe einen Scheck von insgesamt 2000 Euro Spenden übergeben. Der Männerchor Beuren unter Leitung von Dirigentin Renate König wird den Nachmittag musikalisch eröffnen und mit den Anwesenden singen. Ebenso ist die Spannung auf den Nikolaus groß, der einiges zu berichten weiß und für jeden ein kleines Säckle dabei hat. Das größte Geschenk für die Lebenshilfe wird die Scheckübergabe von 2000 Euro sein, die die SV-Sparkassenversicherung Roland Frehner, Leutkirch und Mitarbeiter Helmut Rothenhäusler initiiert haben.

Große Spendenaktion beim Talk mit Wieland Backes – Am Mittwoch, 14. Dezember, in der Festhalle

LEUTKIRCH  – Wieland Backes steht für unterhaltende Information. Oder für informative Unterhaltung. Egal ob in der Personality-Show „Auf der Couch“ im Hauptabendprogramm der ARD, ob in der SWR-Produktion „Ich trage einen großen Namen“ oder natürlich in seinen mehr als 700 Ausgaben von „Nachtcafé“: Backes, der in diesem Jahr seinen 70. Geburtstag gefeiert hat, steht seit Jahrzehnten für gute Gespräche im deutschen Fernsehen. Gut heißt dann: anspruchsvoll und unterhaltsam, kurzweilig und tiefgehend, intellektuell und mehrheitsfähig. Am Mittwoch, 14. Dezember (Achtung: das ist ausnahmsweise ein Mittwoch), ist Wieland Backes zu Gast bei „Talk im Bock“ in der Festhalle in Leutkirch. Musik: Just Friends. Moderation: Andreas Müller. Der Eintritt ist frei, Einlass: 19 Uhr. Beginn um 19.30 Uhr.

Gute Stimmung bei der Versammlung der Leutkircher Gastgeber

Leutkirch – Die Vermieter von Ferienwohnungen und Privatzimmern in Leutkirch sehen der Eröffnung des Ferienparks am Jahresende 2018 hoffnungsfroh entgegen. Und sie investieren in die Qualität ihrer Angebote. Dies wurde deutlich bei der Gastgeberversammlung, zu der die Touristinfo der Stadtverwaltung Leutkirch am Dienstagabend alle gewerblichen und privaten Vermieter von Zimmern, Wohnungen und Gruppenunterkünften in Leutkirch eingeladen hatte.

Kirchenkonzert der Musikkapelle Engerazhofen am Sonntag, 11. Dezember

Engerazhofen – Die Musikkapelle Engerazhofen veranstaltet am Sonntag, den 11. Dezember um 17 Uhr in der Pfarrkirche in Engerazhofen ein Kirchenkonzert. Johannes Sgier, Dirigent der Musikkapelle, hat gemeinsam mit den Musikanten ein abwechslungsreiches Programm einstudiert. Auch die Jungmusikanten werden, unter der Leitung von Alfred Baur, an diesem Konzert mitwirken und ihr Können unter Beweis stellen.  Der Eintritt ist frei. Über eine kleine Spende, die für die Sanierung des Proberaums im Haus der Mitte verwendet wird, würde sich die MK sehr freuen.  Auf ihr Kommen freut sich die Musikkapelle Engerazhofen. www.mk-engerazhofen.de

Idyllisch, feurig und musikalisch: Reichenhofen lädt zum Weihnachtsmarkt am 10. Dezember – Erlös für Bolivien

Reichenhofen – Alle zwei Jahre schafft die ganze Dorfgemeinschaft zusammen, um einen kleinen, urigen Weihnachtsmarkt vor und im Pfarrstadel auf die Beine zu stellen. Heuer findet der Reichenhofener Weihnachtsmarkt mit seinen schön geschmückten Häuschen bereits zum fünften Mal statt und wie in den Vorjahren geht der gesamte Erlös an ein Hilfs- und Entwicklungsprojekt in Bolivien. Am Samstag, 10. Dezember, von 16 bis etwa 21 Uhr sind die kleinen Holzhäuschen geöffnet, es gibt Selbstgemachtes und Handarbeiten, Feuer brennen, Leckeres aus Pfanne und Grill, warme Getränke und viel Ambiente sowie einen Christbaumverkauf und eine Tombola mit tollen Preisen. Viele Ideen, neue Attraktionen und viel Begeisterung: Das ganze Dorf ist seit Wochen in der Vorbereitung.  Der Kindergarten, die Schule, viele Vereine und Familien sowie Privatpersonen sorgen für Aktionen, Beiträge und Aufführungen in und um den Pfarrstadel Reichenhofen.

vhs-Ballettschule: 150 Kinder und Jugendliche entführen mit „Schreck“ in die Welt der Fantasie

Leutkirch – Die große Ballett-Revue „Oh Schreck – Das etwas andere Ballett“ zeigen die vhs-Ballettschule Leutkirch und die Aitracher Tanz- und Ballettschule naDansja am Samstag, 10. Dezember, um 18 Uhr in der Mehrzweckhalle Aitrach. Die Revue ist eine Wiederaufnahme einer Produktion, die die vhs-Ballettschule mit überwältigender Resonanz im Herbst 2015 in der Festhalle Leutkirch gezeigt hatte. Unter der Gesamtleitung der vhs-Ballettlehrerin Nadja Habermann werden etwa 150 Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus den Kursen der vhs-Ballettschule und der von Habermann privat betriebenen Tanzschule tanzen. Es ist ein buntes Märchen-Potpourri, das sich Habermann für die große Ballett- und Tanzaufführung ausgedacht hat.

Kino Centraltheater: Drama “24 Wochen”

Leutkirch –  Der Cineclub Leutkirch zeigt von Donnerstag, 8. Dezember, bis Sonntag, 11. Dezember jeweils um 20 Uhr das deutsche Drama “24 Wochen”. Zum Inhalt: Astrid und Markus stehen mit beiden Beinen fest im Leben. Astrid lebt und liebt ihren Beruf als Kabarettistin, ihr Mann und Manager Markus unterstützt sie besonnen und liebevoll. Doch als die beiden ihr zweites Kind erwarten, wird ihr Leben aus der Bahn geworfen: Bei einer Routineuntersuchung erfahren sie, dass das Baby schwer krank ist. Gemeinsam wollen sie lernen, damit umzugehen. Doch während Heilungspläne, Ratschläge und Prognosen auf sie niederprasseln, stößt ihre Beziehung an ihre Grenzen. Die Suche nach der richtigen Antwort stellt alles in Frage: die Beziehung, den Wunsch nach einem Kind, ein Leben nach Plan. Je mehr Zeit vergeht, desto klarer erkennen sie, dass nichts und niemand ihnen die Entscheidung abnehmen kann, die eine Entscheidung über Tod und Leben ist.

Jenseits der ausgetretenen Pfade: Thomas Wolf und die Brass Band A 7 beeindrucken in Schloss Zeil

Leutkirch – Zurück zu den Wurzeln – das ist ein Konzept, das nicht jedermann zusagt, das manchem ein bisserl risikoscheu anmutet. Für Thomas Wolf, den neuen musikalischen Leiter der Brass Band A 7, ist es hörbar ein höchst anregendes, das Publikum erregendes Konzept, denn der Dirigent aus Unterzeil legte am Sonntagnachmittag mit seinen Musikkollegen ein Programm vor, das gleichermaßen virtuos wie attraktiv anmutete. Konzerte, zumal Kirchenkonzerte in der Adventszeit, bestücken ihr Programm zumeist mit Weisen, die man von vielen Weihnachtsmärkten her kennt. Die Brass Band A 7 mied die ausgetretenen Pfade herkömmlicher Adventsmusikkost und stimmte die Hörerschar in der rappelvollen Zeiler Schlosskirche schon mit „Finnlandia“ auf einen außergewöhnlichen, außergewöhnlich guten Nachmittag ein.

Der Trafikant erzählt von Liebesleid und Weltgeschichte

Leutkirch – Am Donnerstag, 8. Dezember gastiert die Württembergische Landesbühne Esslingen (WLB) in der Reihe „Leutkircher Theater“ um 20 Uhr in der Festhalle. Auf dem Programm steht die Bühnenadaption Robert Seethalers Erfolgsromans „Der Trafikant“. Die Theaterfassung stammt vom Autoren selbst, Hans-Ulrich Becker setzte sie für die Landesbühne in Szene. Meisterhaft umgeht Becker dabei Prater-Klischees und Wiener Schmäh und bringt Seethalers Prosa und Seelentiefe gekonnt auf die Bühne, heißt es in einer Mitteilung der Volkshochschule. Neben der souveränen Schauspielleistung werden mit ungewöhnlichen musikalischen Klangelementen Szenen- und Ortswechsel auch akustisch erlebbar gemacht.

Kultig, urig, stimmungsvoll: Die Urlauer Dorfweihnacht rund ums Gasthaus Hirsch “hat was!”

Urlau – Am vergangenen Wochenende fand die vierte Urlauer Dorfweihnacht rund um den historischen Gasthof Hirsch statt. Im urgien Stadel waren zweistöckig kleine feine Marktstände, ebenso in einem Zelt im Garten und sogar in einem zweistöckigen Holzschuppen (ehemaliges Waschhaus) konnte man die schön dekorierten Stände mit vielen Geschenkideen besuchen und unter den zahlreichen selbstgemachten Dingen stöbern, schauen, staunen und kaufen. Veranstalter Christian Skrodzki und Tobias Schwägele hatten als Hausherren wieder alles toll organisiert und vorbereitet und zudem mehr als 40 Ausstellern aus der Region eine Präsentation ihrer Handarbeiten und Kostbarkeiten möglich gemacht. Feuerschalen, Tannenbäume, ein Schafstall und Leckeres aus Pfanne und vom Grill sorgten für stimmungsvolles Ambiente, der Heiße-Hirsch-Glühwein war begehrt und man traf sich zum Plausch drinnen wie draußen.

Gospelchor Aitrach begeistert mit Gospelweihnacht

Aitrach – In der voll besetzten Aitracher Pfarrkirche begeisterte der Gospelchor Aitrach das Publikum mit seiner traditionellen Gospelweihnacht. Unter dem Motto „This little light“ unterhielt der Chor die Besucher mit einem abwechslungsreichen Programm. Neben bekannten und neuen, gefühlvollen und schwungvollen Gospels kamen auch weihnachtliche Lieder nicht zu kurz, beim „Jingle Bells“ war das Publikum eingeladen mitzusingen. Chorleiterin Birgit Werner, die auch als Solistin glänzte, wurde von den weiteren Dirigentinnen Julia Huber und Tanja Scheuch unterstützt, und unter der Leitung von Pianist Thomas Eisele trug der Chor den Song „Elijah Rock“ vor. Die wechselnden Dirigate sind ein Markenzeichen des Chores und sorgen für große Vielfalt und Abwechslung.

Sternsinger und Begleiter in Leutkirch gesucht: Am 10. Dezember ist erste Singprobe

Leutkirch – Seit Mitte November laufen die Vorbereitungen für die Sternsingeraktion 2017 in der Pfarrei St. Martin. Es werden wieder Schüler gesucht, die die Sternsinger-Botschaft in jedes Haus bringen, dort singen und Spenden sammeln für bedürftige Kinder auf der Welt. Thema ist die Klimaveränderung, bzw. Gottes Schöpfung, in Kenia und weltweit.”Die Leutkircher Sternsinger sind wahre Helden und erzielen seit Jahren Rekordergebnisse bei den Spendensummen. Mit dem Geld kann vielen Kindern in Kenia und weltweit geholfen werden. Auch eigene Projekte der Pfarrgemeinde St. Martin werden mit dem Geld unterstützt, wie z.B. die Bolivienhilfe, gegründet von Josef Rauch, die auch am Leutkircher Gymnasium eine aktive Gruppe hat. Anmeldungen zum Ausdrucken gibt es über die Homepage der Kirchengemeinde unter leutekirche.de. Dort findet man auch alle wichtigen Daten zur Aktion und viele Infos für die Eltern. Man sollte sich diese Woche noch melden.

Festhalle: Große Ausstellung am 10./11. Dezember – Modellbahnfreunde zeigen ihre Schätze auf Schienen

Leutkirch – Die Modellbahnfreunde MBF Leutkirch laden am Wochenende 10. und 11. Dezember zur großen Modelleisenbahn – Modellauto – und Modellbau-Ausstellung in der Festhalle ein. Kinderaugen werden größer und auch Erwachsene sind oft fasziniert von den tollen Modellbahnanlagen, fahrenden und dampfenden Lokomotiven mit vielen Wagons und das in ganz verschiedenen Spurweiten und mit schönen Landschaften, die mit viel Geduld und Können im Modellbau entstehen. Die MBF-Mitglieder mit ihrem Vorsitzenden Jürgen Reiss freuen sich: „Wir präsentieren aus Stetten in Spur N die Anlage Hattingen, aus Kaufbeuren Trix Express HO, die fährt durch eine sehr liebevoll aufgebaute Großstadt, der KHS Modellbau zeigt Dioramen in HO, dann gibt es eine sehr schöne Spur Z, eine Anlage aus Schwendi und natürlich wieder die Spur 1-Anlage von Markus Härle aus Leutkirch.” Es gibt eine Tombola mit tollen Preisen und für Kinder Bastelangebote.

Am 9. Dezember ist der letzte meditative Tanz in der Galluskapelle für 2016

Tautenhofen – Die kreisrunde Autobahnkapelle oberhalb Tautenhofen bei Leutkirch ist wie geschaffen für meditatives Tanzen. „Leib und Seele in Bewegung bringen”, das ist das Anliegen der Veranstaltungsreihe, die monatlich freitags in der Galluskapelle stattfindet. Rosemarie Gröber aus München lädt zum letzten Tanz des Jahres 2016 ein, am Freitag, 9. Dezember, um 19 Uhr ein. Jeder ist dazu eingeladen. Sie bereitet immer ein jahreszeitlich passendes Thema vor und gestaltet eine Mitte mit Kerzen, diesmal natürlich mit Hinblick auf den besinnlichen Advent und aufs bevorstehende Weihnachtsfest. Dauer etwa 1,5 Stunden, warme Kleidung und Schuhe sind empfehlenswert.

DRK-Ortsverein Leutkirch organisiert seit 50 Jahren Adventsnachmittag für Senioren

Leutkirch (gs) – Passend zum 50. Leutkircher Seniorenadvent, organisiert seit einem halben Jahrhundert durch den DRK-Ortsverein Leutkirch, haben die Altstadtmusikanten am Sonntag in der Leutkircher Festhalle, die Veranstaltung mit dem Lied „Alle Jahre wieder“ eröffnet. Harmonisch und absolut gemütlich, so gestaltete sich die Veranstaltung an diesem Nachmittag. Begrüßt wurden die zahlreichen Senioren sowie Gäste von Floribert Föhr, stellvertretender Vorsitzender des DRK-Ortsvereins, bevor OB Hans -Jörg Henle, Vorsitzender des Ortsvereins das Wort übernahm. „Das ist einzigartig, was das DRK seit 50 Jahren auf die Beine stellt. Alle die sich hierfür engagieren, haben einen besonderen Applaus verdient“, lobte Henle, bevor er anhand eines kleinen Bildvortrages über die Entwicklungen in der Stadt im Jubiläumsjahr berichtete.

Vierte Urlauer Dorfweihnacht lockt zahlreiche Besucher an

Urlau (gs) – Reger Zulauf herrschte am Wochenende bei der vierten Urlauer Dorfweihnacht. Über 40 Aussteller präsentierten in und um den Historischen Gasthof Hirsch ihre selbst gemachten Dinge. Für eine weihnachtliche Atmosphäre sorgten ein offenes Feuer und viel handgemachte Musik. Dekomaterial in Hülle und Fülle, zahlreiche verschiedene kulinarische Spezialitäten sowie viel handgemachte Musik, so gestaltete sich von Freitag bis Sonntag, die vierte Urlauer Dorfweihnacht. Wer noch auf der Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk oder einer schönen Adventsdekoration war, der wurde hier mit Sicherheit fündig, denn das Angebot war reichlich.

Die zwölfte Interkulturelle Woche ist eröffnet – Täglich Programm bis Freitagabend

Leutkirch (gs) – Der Aktivenrat des Jugendhauses Leutkirch, zahlreiche ehrenamtliche Helfer sowie viele Flüchtlinge haben heuer in der Zeit, vom 5. bis 9. Dezember die mittlerweile zwölfte Interkulturelle Woche organisiert. Eröffnet wurde diese offiziell am Sonntag im Cubus mit einem kleinen Programm. Begonnen hat die Veranstaltung zunächst durch eine Trommlervorführung, bevor Jugendhausleiter Dietmar Müller die Gäste begrüßte und sich gleichzeitig bei allen Beteiligten, die zum Gelingen der Interkulturellen Woche beigetragen haben, bedankte. Er machte darauf aufmerksam, dass in diesem Jahr anstatt langer Vorträge, vielmehr die zwischenmenschlichen Beziehungen im Vordergrund stehen würden, um unvergessliche Begegnungen zu schaffen.

Krabbelgruppe im Cafe 5-Eck – Jeden Mittwoch um 9 Uhr – Nikolausfrühstück am 8. Dezember

Leutkirch – Die Krabbel- / Eltern-Kind-Gruppe Leutkirch trifft sich jeden Mittwochvormittag ab 9 Uhr in der Cafeteria der Seniorenzentrums Carl-Joseph in Leutkirch. Es kommen Mütter, Väter und Großeltern mit Kindern/Enkeln im Alter von 6 Monaten bis 3 Jahren. Im Vordergrund steht das Kennenlernen und Spielen der Kinder, aber auch der Austausch der Erwachsenen in gemütlicher Atmosphäre. “Bei einer Tasse Kaffee kann man in Ruhe über die Freuden und Anstrengungen des Elternseins sprechen, während die lieben Kleinen ihren Spaß haben. Da treffen sich ehemalige Klassenkameradinnen und -Kameraden wieder oder auch neu Zugezogene, die bisher noch keine Frreunde und Bekannte in Leutkirch haben”, erzählt Anna Szabo, die Ansprechpartnerin.